Blog
15
11
2018

ASK vertreten auf zwei Fronten

ASK vertreten auf zwei Fronten

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehenBild könnte enthalten: 13 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und Schuhe
Letzten Samstag (10.11) konnten die Weißgurte der Akademie für Selbstverteidigung auf dem Whitebelt Cup in Hamburg ihre ersten Erfahrungen sammeln. Parallel trat auch der Leiter der ASK Murat Efendi gemeinsam mit Unterstützung aus unserer Schwesternschule in Eggenfelden, am Sonntag (11.11) auf der IBJJF – Madrid International Open an. In Hamburg vertraten sieben Kämpfer die ASK, die meisten davon kämpften zum ersten bzw. zweiten Mal. Der Whitebelt Cup bot allen Wettkämpfern die Möglichkeit, sich mit zahlreichen Gegnern auseinanderzusetzen und somit ihren Fertigkeiten einen schärferen Schliff zu verleihen. So hatten einige Athleten, sogar bis zu acht Gegenspieler. Abgesehen von den Wettkämpfern, konnten auch die vertretenden Coaches neue Erfahrungen erwerben, was den Rückhalt von Athleten angeht. Am Ende des Turniers konnte die ASK sich eine weitere Goldmedaille sichern. Am wichtigsten war für alle beteiligten allerdings, abgesehen von der Erfahrung, die Erkenntnis was es bedeutet eines starkes Team hinter sich zu haben, welches bei Sieg und Niederlage immer hinter einem steht. Noch am selben Wochenende kehrt auch das Team aus Madrid siegreich zurück. So erringt die ASK weitere zwei Gold- und eine Bronzemedaille der weltgrößten Brazilian Jiu Jitsu Organisation, der IBJJF (International Brazilian Jiu Jitsu Federation). Jetzt wird weiter trainiert! Nächster halt: NAGA – Europe Grappling Championchip!

 

D.V.A

Autor: Murat Efendi

Sifu Murat Efendi ist Gründer und Cheftrainer der Akademie für Selbstverteidigung Kassel (ASK).

Kommentare
0

Leave a reply