Blog
06
11
2018

ASK auf den IBJJF – Amsterdam International Open

ASK auf den Amsterdam International Open

Bild könnte enthalten: 4 Personen, Personen, die lachen

Am Wochenende (03.11) war die Akademie für Selbstverteidigung ein weiteres Mal auf der internationalen Bühne präsent, diesmal in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam. Ziel war die Amsterdam International Open der größten Brazilian Jiu Jitsu Organisation der Welt: der International Brazilian Jiu Jitsu Federation oder kurz IBJJF. Die ASK trat mit fünf Kämpfern an, darunter der Leiter der ASK Murat Efendi selbst, sowie zahlreiche Teilnehmer der Europameisterschaft in Lissabon im Januar des nächsten Jahres. Nach einer knapp dreistündigen fahrt ins Nachbarland und einiger Verzögerung aufgrund technischer Schwierigkeiten begannen schon die ersten Kämpfe. Alle Wettkämpfer stellten sich aufregenden Kämpfen und starken Herausfordern aus der ganzen Welt und konnten so erste Erfahrungen sammeln, wie es sich anfühlt auf internationaler Ebene anzutreten. Schließlich konnte jeder Kämpfer sich mindestens eine Medaille erkämpfen. Das Resultat: drei Goldmedaillen zwei Silbermedaillen und eine Bronzemedaille. Doch was vor allem von Bedeutung für alle Teilnehmer ist, sind nicht einfach die Erfolge, sondern die Entwicklung, welche die ASK in nur wenigen Jahren als BJJ Akademie erzielen konnte, denn noch vor einigen Jahren schien es unvorstellbar, dass ein Kampfsport Schule aus Kassel mit sechs Medaillen auf internationalem Niveau heimkommt. Doch wir stehen gerade erst am Anfang unserer Reise, nächste Woche geht es schon wieder weiter mit den Wettkämpfen. Diesmal sind unsere Weißgurte dran, und zwar auf der Whitebelt Challenge in Hamburg!

 

D.V.A

Autor: Murat Efendi

Sifu Murat Efendi ist Gründer und Cheftrainer der Akademie für Selbstverteidigung Kassel (ASK).

Kommentare
0

Leave a reply